So funktoniert das Voting

Experten:

Hochrangige Expertinnen und Experten aus Österreichs Wein- und Genusswelt bringen in drei Kategorien (Trendsetter-Winzer/in, Sommelier/Sommelière des Jahres, Gastronomiebetrieb mit herausragendem Weinkonzept) jeweils drei Kandidaten ein und vergeben 15, 10 oder 5 Punkte. Die Bestbewerteten kommen in ein nochmaliges Experten-Ranking. Die drei höchstgereihten Kandidaten der Publikumskategorie kommen ins Finale zur Online-Abstimmung. In den Expertenkategorien TrendsetterWinzer/in und Sommelier/Sommelière gewinnt der/die Kanditatin mit den meisten Expertenpunkten.

Newcomer:

Für die Kategorie Newcomer-Winzer/in läuft eine Ausschreibung. Die eingereichten Weine der potentiellen Kandidaten werden von einer unabhängigen Fachjury verkostet. Die drei besten Winzer stellen sich in der Folge der Publikumswahl.

Online und SMS-Voting:

Online Voting: Von 15. Mai – 15. Juni 2019 läuft auf www.vineus.at eine Online Abstimmung, bei der jeder seinem Favoriten in den Kategorien Newcomer Winzer/in und Gastronomiebetrieb mit herausragendem Weinkonzept eine Stimme geben kann. Pro Emailadresse kann eine Stimme abgegeben werden.

SMS Voting:

Beim Galaabend gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit via SMS mit der Zahl seines Favoriten an +43 676 800 82 84 Stimmen abzugeben. (Pro Telefonnummer kann 3x per SMS gevotet werden.) Die Anzahl der SMS Stimmen wird mit den Online-Votings-Stimmen addiert. Wer die höchste Gesamtanzahl hat (Online Voting & SMS Voting Stimmen), gewinnt den VINEUS in der jeweiligen Kategorie.

Notar:

Die Namen der VINEUS-Gewinner werden bis zur Verleihung bei der Gala unter Verschluss gehalten. Die Veranstalter haben im Sinne von Transparenz und Unabhängigkeit in keiner der Kategorien eine Stimme. Die Ergebnisse liegen zur Einsicht beim Notar auf. Senden Sie bei Interesse ein E-Mail an office@vineus.at. Ein Notar ist auch bei der Gala anwesend, um das SMS Voting zu überwachen.

VINEUS-Experten 2019

In der 1. Bewertungsrunde werden namhafte, österreichische Wein- und Genussexperten/innen ihre Wunschkandidaten in den 3 Kategorien Trendsetter-Winzer/in*, Sommelier/Sommelière*, Gastronomiebetrieb mit herausragendem Weinkonzept** nominieren. Jeweils drei Kandidaten, die mit 15, 10 oder 5 Punkten bewertet werden. Von den Veranstaltern selbst werden aus Gründen der Objektivität weder Kandidaten vorgeschlagen noch bewertet.

Bei Punktegleichstand in den Kategorien bewerten die Experten in einer 2. Bewertungsrunde die Bestgereihten nochmals mit 15, 10 oder 5 Punkten.
Nach dieser 2. Bewertungsrunde stehen folgende Gewinner bzw. Kandidaten fest:

* Kategorie Trendsetter Winzer/in und Sommelier/Sommelière des Jahres: Hier steht am Ende jeweils ein VINEUS Preisträger oder eine VINEUS-Preisträgerin fest.
** Kategorie Gastronomiebetrieb mit herausragendem Weinkonzept: Die drei schlussendlich Bestgereihten kommen in die Online und SMS-Bewertung.

 

Ausschließungsgründe für die Nominierung für den VINEUS Wine Culture Award

  1. Personen/Häuser, die bereits mit dem VINEUS ausgezeichnet wurden, können nicht mehr nominiert werden.
  2. Weiters müssen die im jeweiligen Vorjahr nominierten Kandidaten ein Jahr pausieren, damit neue Kandidaten zum Zug kommen können. Hierauf wird bei der Auswertung der eingereichten Nominierungen geachtet.
  3. Personen, die in direkter Verbindung mit aktiven VINEUS-Partnern stehen, können nicht nominiert werden.